Gutartige Prostata-Vergrößerung

Die gutartige Prostatavergrößerung ist ein Prozess, dem mit zunehmendem Alter praktisch kein Mann ausweichen kann und hat als solche keinen Krankheitswert. Sie kann jedoch verschiedene Beschwerden verursachen, die zunächst einmal die Lebensqualität einschränken und später auch zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen können.

Typische Symptome sind: Nächtliches Wasserlassen, Nachlassen des Harnstrahls, häufigeres Wasserlassen, Gefühl der unvollständigen Blasenentleerung, Nachtropfen…

Wenn eine rechtzeitige Behandlung verpasst wird, kann auch eine komplette Harnsperre / Harnverhalt auftreten, was dann ausgeprägte Schmerzen verursacht. Es kann hierbei sogar zum Rückstau des Urins in die Nieren und schlimmstenfalls zum Nierenversagen kommen.

Zur Abklärung dieser Problematik kommen verschiedene Untersuchungsverfahren zur Anwendung. Als Basis bieten wir Untersuchungen des Urins, Tastuntersuchungen der Prostata sowie Ultraschall von Niere, Blase und Prostata sowie eine Harnstrahlmessung (Uroflowmetrie) an. Auch der PSA Wert (Blutuntersuchung) sollte bestimmt werden. In besonderen Fällen können wir auch ultraschallbasierte Härtemessungen der Prostata mit der Elastographie anbieten. Manchmal wird zur Abgrenzung von anderen Krankheitsbildern eine Blasendruckmessung (Urodynamik) durchgeführt.

Nach gründlicher Untersuchung werden wir Sie dann über die Behandlungsmöglichkeiten informieren. In den meisten Fällen ist eine medikamentöse Therapie erfolgversprechend, wobei sowohl pflanzliche als auch chemisch definierte, gut verträgliche Medikamente zum Einsatz kommen. Wenn wir mit diesen Medikamenten keinen ausreichenden Erfolg haben, kann eine Operation erforderlich werden. Diese führen wir dann selbst in der Raphaelsklinik durch, wobei sämtliche Operateure über große Erfahrung verfügen. In den meisten Fällen lässt sich der Eingriff minimal invasiv durch die Harnröhre durchführen. Wir verfügen über die modernsten Geräte (bipolare Resektion), wodurch sich die Rate an Komplikationen noch weiter reduzieren ließ. In Einzelfällen wird der Eingriff bei sehr großer Prostata über einen kleinen Bauchschnitt vorgenommen.

Weitere Informationen