Dr. med. Eckart Gronau

Facharzt für Urologie
 Geboren am 8. September 1969 in Münster
 1976-1980 Pleisterschule (Grundschule), Münster
1980-1989 Ratsgymnasium, Münster
1989-1990 Zivildienst an der Universitätsklinik Münster
1990-1991 Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Fach: Pharmazie
1991-1994 Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Fach: Medizin
1993 Ärztliche Vorprüfung
1994 Erster Teil der ärztlichen Prüfung
1996 Zweiter Teil der ärztlichen Prüfung
Praktisches Jahr in Lübeck, Manchester, Interlaken
1997 Dritter Teil der ärztlichen Prüfung
1997 Promotion zum Dr. med.
1997-98 Arzt im Praktikum in der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Direktor: Prof. Dr. Van Aken)
1.1.1999 – 30.6.2004 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Urologie des Mareinhospitals Herne, Universitätsklinik der Ruhr – Universität Bochum (Direktor: Prof. Dr. Senge, seit 1.7.2003 Prof. Dr. Noldus)
 Juli-September 2000
(Austausch)
Assistenzarzt der Klinik und Poliklinik für Urologie des Universitätsklinikums Eppendorf, Hamburg (Direktor: Prof. Dr. Huland)
Mai 2003 Abschluß Aufbaustudium Gesundheitsökonomie
Januar 2004 Facharzt für Urologie
1.7.2004 – 31.12.2005 Facharzt am Klinikum Augsburg
Seit 01.01.2006 Urologische Gemeinschaftspraxis Münster
2007 Zusatzbezeichnung „Medikamentöse Tumortherapie“
2007 Zusatzbezeichnung „Andrologie“

 

 

Veröffentlichungen:

Claudia Reihardt, Eckart Gronau, Rainer Wüsten, Christiane Goeters, Stefan Vrana, Jan Baum, Thomas Prien, Hugo Van Aken: Compound A in Minimal Flow Sevoflurane. Anesthesiology 1998; 89 (3A): A142

Eckart Gronau, Claudia Reinhardt, Christiane Goeters, Rainer Wuesten, Jan Baum, Hugo Van Aken: Nephrotoxicity of Minimal Flow Sevoflurane Compared to Isoflurane Anesthesia Anesthesiology 1998; 89 (3A): A150

Goeters C, Reinhardt C, Gronau E, Wusten R, Prien T, Baum J, Vrana S, Van Aken H: Minimal flow sevoflurane and isoflurane anaesthesia and impact on renal function. Eur J Anaesthesiol 2001 Jan; 18 (1): 43-50

Gronau E, Pannek J, Benninghoff A, Seibold W, Senge T: Postoperative Schmerztherapie in der Urologie. Eine prospektive Studie. Der Urologe A 2002; 41:273-6

Gronau E, Pannek J, Benninghoff A, Seibold W, Senge T: Postoperative Schmerztherapie in der Urologie. Eine prospektive Studie. Der Urologe A 2002; Suppl 1:S66

Gronau E, Pannek J: Diagnostik und Therapie der Acne Inversa. Dtsch Med Wochenschr 2002; 127:1761-63

Gronau E, Pannek J: Urethral fistula caused by acne inversa (hidradenitis suppurativa): A case report. International Urology and Nephrology 2002; 34: 377-78

Gronau E, Pannek J, Boehme M, Senge T: Results of extrtracorporeal shock wave lithotripsy with a new electrohydraulic shock wave generator. Urol Int 2003; 71(4):355-60

Gronau E, Pannek J: Reflux of a Staple after Kock Pouch Urinary Diversion. J Endourol 2004; 18 (5): 481-82

Gronau E, Weckermann D: PSA-Verdopplungszeit. Prognoseparameter für die Praxis. Uro-News 2004 (5): 52-53

Gronau E, Pannek J: Acute urinary retention in ileum conduit urinary diversion.
Urology 2005 Mar;65(3):593.

Gronau E, Pannek J: Differentialdiagnostik der Leistenhernie aus urologischer Sicht Urologe A 2005;44:286-7

Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Sentinel Lymph Node Resection In Prostate Cancer Patients With PSA Higher Than 20 ng/ml. Eur Urol Suppl. 4 2005; No 3:67

Michael Hamm, Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Nutritive Prävention der BPH. Uro-News 2005 (2): 48-51

Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Sentinel Lymph Node Resection In Prostate Cancer Patients With PSA Higher Than 20 ng/ml. J Urol Suppl. 4 2005; No 3:67

Michael Hamm, Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Möglichkeiten der Prävention des Prostatakarzinoms. Arzt und Krankenhaus 5/2005: 142-145

Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann Prostate cancer relapse after intended curative therapy: A diagnostic and therapeutic dilemma. Onkologie 2005; 28:361-366

Eckart Gronau, Michael Hamm, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Operative und interventionelle Therapie des Nierenzellkarzinoms. Arzt und Krankenhaus 6/2005: 179-183

E. Gronau, M. Böhme, J. Pannek, T.Senge, A. Jurczok, P. Fornara, C. Doehn, M. Peter, D. Jocham, J. Noldus: Steindesintegrationsergebnisse mit einem Lithotripter der 3. Generation – Eine multizentrische Studie. J Urol Urogynäkol Sonderheft 2/2005: 28-29.

Schwab, E. Gronau, Hans Arnholdt, Rolf Harzmenn, Dorothea Weckermann: Das Schwannom der Niere. Eine seltene Differentialdiagnose renaler Raumforderungen. J Urol Urogynäkol Sonderheft 2/2005: 33

M. Hamm, T. Wagner, E. Gronau, R. Harzmann, D. Weckermann: Klinisch lokoregionäres Prostatakarzinom: Gibt es Argumente für eine einseitige Lymphadenektomie? J Urol Urogynäkol Sonderheft 2/2005: 52

Eckart Gronau, Hans Arnholdt, Rolf Harzmenn, Dorothea Weckermann: Das Schwannom der Niere. Eine seltene Differentialdiagnose renaler Raumforderungen. Urologe A 2005;44:1059-1061

Gronau E, Mayer N, Finke W, Pannek J: Die Intercostalblockade: Ein Fortschritt in der postoperativen Schmerztherapie. Der Urologe A 2005; Suppl 1:S52-53

Gronau E, Harzmann R, Weckermann D: Sentinel Lymphadenektomie bei Prostatakazinom Patienten mit PSA über 20ng/ml. Der Urologe A 2005; Suppl 1:S66

Gronau E, Weckermann D: Aussagesicherheit der klinischen Diagnostik beim lokoregionären Prostatakarzinom. Uro-News 2005 (6):26-28

Poster:

6. European Students‘ Conference of the Charité 1995: Brüssel T, Berendes E, Gronau E: High Dose Dopamine Increases Hepatic Venous Oxygen Sauration in Humans

ASA Orlando 1998: Claudia Reihardt, Eckart Gronau, Rainer Wüsten, Christiane Goeters, Stefan Vrana, Jan Baum, Thomas Prien, Hugo Van Aken: Compound A in Minimal Flow Sevoflurane.

ASA Orlando 1998: Eckart Gronau, Claudia Reinhardt, Christiane Goeters, Rainer Wuesten, Jan Baum, Hugo Van Aken: Nephrotoxicity of Minimal Flow Sevoflurane Compared to Isoflurane Anesthesia

46. Tagung der Nordrhein- Westfälischen Gesellschaft für Urologie 15.-17. 6. 2000: Eckart Gronau, Anja Thiekötter, Wolfgang Seibold, Theodor Senge: Postoperative Schmerztherapie in der Urologie. Ein Therapievergleich.

1st International Cosultation on Stone Disease 4. – 5. 7. 2001 in Paris: Eckart Gronau, Matthias Böhme, Jürgen Pannek, Theodor Senge: Low Complication Rate Of ESWL With The Lithotriptor LDM

1st International Cosultation on Stone Disease 4. – 5. 7. 2001 in Paris: Eckart Gronau, Matthias Böhme, Jürgen Pannek, Theodor Senge: Success Rates Of Stone Treatment With The Lithotriptor LDM

48. Tagung der Nordrhein – Westfälischen Gesellschaft für Urologie e.V. 18. – 20. 4. 2002 in Köln: Eckart Gronau, Matthias Böhme, Jürgen Pannek, Theodor Senge: Steindesintegrationsergebnisse mit dem Lithotripter LDM

48. Tagung der Nordrhein – Westfälischen Gesellschaft für Urologie e.V. 18. – 20. 4. 2002 in Köln: Eckart Gronau, Matthias Böhme, Jürgen Pannek, Theodor Senge: Geringe Komplikationsrate der ESWL mit dem Lithotripter LDM

49. Tagung der Nordrhein – Westfälischen Gesellschaft für Urologie e.V. 8. – 10. 5. 2003 in Essen: Eckart Gronau, Jürgen Pannek, Theodor Senge: Urethrale Fistelbildung bei Acne Inversa.

49. Tagung der Nordrhein – Westfälischen Gesellschaft für Urologie e.V. 8. – 10. 5. 2003 in Essen: Eckart Gronau, Jürgen Pannek, Theodor Senge: Reflux einer Klammer nach Kock Pouch: Ein Nidus für die Bildung von Nierensteinen.

56. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. 22.-25.9.2004 in Wiesbaden: E. Gronau, M. Böhme, J. Pannek, T.Senge, A. Jurczok, P. Fornara, C. Doehn, M. Peter, D. Jocham, J. Noldus: Steindesintegrationsergebnisse mit einem Lithotripter der 3. Generation – Eine multizentrische Studie

AUA annual meeting 21.-26. 5. 2005 in San Antonio: Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Sentinel Lymph Node Resection In Prostate Cancer Patients With PSA Higher Than 20 ng/ml.

31. Gemeinsame Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie und der Bayerischen Urologenvereinigung Linz 2.-5. 6. 2005:
E. Gronau, M. Böhme, J. Pannek, T.Senge, A. Jurczok, P. Fornara, C. Doehn, M. Peter, D. Jocham, J. Noldus: Steindesintegrationsergebnisse mit einem Lithotripter der 3. Generation – Eine multizentrische Studie

31. Gemeinsame Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie und der Bayerischen Urologenvereinigung Linz 2.-5. 6. 2005:
B. Schwab, E. Gronau, Hans Arnholdt, Rolf Harzmenn, Dorothea Weckermann: Das Schwannom der Niere. Eine seltene Differentialdiagnose renaler Raumforderungen.

57. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. 21.-24.9.2005 in Düsseldorf: E. Gronau, W. Finke, N. Mayer, J. Pannek: Die Intercostalblockade: Ein Fortschritt in der postoperativen Schmerztherapie.

57. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. 21.-24.9.2005 in Düsseldorf: E. Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Sentinel Lymphadenektomie bei Prostatakarzinom Patienten mit PSA über 20 ng/ml.

Vorträge:

54. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. 18.-21.9.2002 in Wiesbaden: Gronau E, Pannek J, Benninghoff A, Seibold W, Senge T: Postoperative Schmerztherapie in der Urologie. Eine prospektive Studie.

50. Tagung der Nordrhein – Westfälischen Gesellschaft für Urologie e.V. 22. – 24. 4. 2004 in Bonn: Eckart Gronau, Matthias Böhme, Jürgen Pannek, Theodor Senge, Joachim Noldus: Steindesintegrationsergebnisse mit einem Lithotripter der dritten Generation – Eine prospektive Studie

20th Congress of the European Assosciation of Urology 16.-19. 3. 2005 in Istanbul: Eckart Gronau, Rolf Harzmann, Dorothea Weckermann: Sentinel Lymph Node Resection In Prostate Cancer Patients With PSA Higher Than 20 ng/ml.